Doch organische Stoffe im Marsboden

WASHINGTON – Bei Marslandungen gesammelte Bodenproben weisen möglicherweise doch organische Stoffe auf.

Vor mehr als dreißig Jahren schlussfolgerten Wissenschaftler, dass die beiden Viking-Lander, die den Marsboden auf seine chemischen Substanzen hin untersuchten, keinen eindeutigen Beweis für die Anwesenheit von organischen Verbindungen fanden.

Salze mit oxidierender Wirkung

Wie Discovery News berichtet, weisen neue Untersuchungen jedoch darauf hin, dass derartige Stoffe dort doch existieren. Die neue Untersuchung wurde eingeleitet, nachdem der Marslander Phoenix 2008 entdeckte, dass der Boden des Planeten Mars eine Menge von sogenannten Perchloraten beinhaltet. Perchlorate sind Salze, die eine stark oxidierende Wirkung haben und so die Anwesenheit von organischen Stoffen verbergen können.

Man fügte Bodenproben aus der Atacama-Wüste in Chile Perchloraten zu und analysierte diese. Hierbei wurden deutliche Übereinstimmungen mit den Resultaten des Viking-Landers ans Licht gebracht.

Doch organische Stoffe gefunden

Laut der Forscher weist das darauf hin, dass die Vikinglander damals doch organische Stoffe auf dem Mars aufgespürt haben, nur eben in oxidierter Form. Sie betonen jedoch, dass das nicht automatisch bedeutet, dass früher einmal Leben auf unserem Nachbarplaneten existierte.

Das Mars Science Lab, das Ende dieses Jahres eröffnet wird, wird wahrscheinlich mehr Klarheit über die Zusammensetzung des Marsbodens geben können.

Quelle: dnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.