Räuber verliert auf der Flucht sein Portemonnaie

BERLIN – Wegen des Missgeschicks eines Räubers hat dessen Opfer das Diebesgut zurückerhalten.

Der Unbekannte überfiel in der Nacht zu Samstag in Berlin einen 55-Jährigen, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte Geld, wie die Polizei mitteilte. Nachdem der Überfallene sich weigerte, entriss ihm der Räuber eine Aktentasche.

Auf der Flucht verlor der Kriminelle jedoch sein Portemonnaie, dass der 55-Jährige an sich nahm. Er bot dem Räuber dann laut Polizei das Portemonnaie im Tausch gegen die Aktentasche an – worauf sich der Kriminelle einließ. Da das Opfer erst anschließend die Polizei verständigte, erwischten die Beamten den Täter allerdings nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.